Region profitiert von ÖPNV-Förderung durch das Land Niedersachsen

 

Fördermittel fließen nach Wardenburg, Harpstedt und Delmenhorst

Das Oldenburger Land profitiert vom niedersächsischen ÖPNV-Jahresförderprogramm für 2017. Der Öffentliche Personennahverkehr (ÖPNV) im gesamten Bundesland soll weiter modernisiert und ausgebaut werden: Insgesamt werden 130 Millionen Euro investiert.

In der Gemeinde Wardenburg wird die Grunderneuerung von acht Bushaltestellen mit knapp 161.000 Euro gefördert, die Gesamtkosten belaufen sich auf 214.500 Euro. In Harpstedt wird die Beschaffung eines Omnibusses mit 84.000 Euro unterstützt.

Darüber hinaus wird die Grunderneuerung zweier Bushaltestellen in Delmenhorst gefördert. Hier stehen insgesamt fast 153.000 Euro für die Modernisierung der beiden Bushaltestellen „Klinikum Delmenhorst“ und „Brauereiweg“ in beide Richtungen zur Verfügung.

 
    ÖPNV     Niedersachsen
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.